Burnout-Prävention/Stressmanagement

Zurück zur Seminarseite >>

Modul 1: Burnout-Prävention

Ein Burnout-Syndrom bedeutet Versagen des Nervensystems. Die Folgen: ausgebrannt, erschöpft, müde, Schlaflosigkeit bis hin zur Depression. Diagnose und Früherkennung sind schwierig, da es kein „greifbares“ Krankheitsbild gibt. Einheitlich zu beobachten ist: die Leistungsfähigkeit und damit verbunden die Produktivität, sowie die Motivation für die Arbeit (und leider auch für das Leben), ist bei allen Betroffenen nur noch ein Bruchteil dessen, was sie einst war.

Information alleine genügt nicht. Firmen, die sich und/oder ihre Mitarbeiter schützen und dem immer größer werdenden Leistungsdruck im Berufs- und Privatleben entgegenwirken wollen, müssen bereit sein, Zeit und Geld in Trainings und Seminare zur Burnout–Prävention zu investieren. Burnout-Prävention bedeutet: umdenken, umprogrammieren, neue Techniken erlernen u.v.m.

Ein Burnout-Syndrom entsteht nicht über Nacht. Daran wird über Jahre „gebastelt“. Eine Genesung ist langwierig und verbunden mit langen Arbeitsausfällen der betroffenen Person. Für den Arbeitgeber haben Burnout-Fälle keine unbedeutenden Folgen: finanzielle Konsequenzen sowie Erwerbsausfall des Mitarbeiters oft über mehrere Wochen und Monate. Nicht selten kehren Betroffene nicht mehr an ihre Arbeitsstelle zurück. Früherkennung und „die Notbremse im richtigen Moment ziehen“, ist sehr wichtig.


Inhalte für Burnout-Präventions-Seminar für Führungskräfte u.a.:

Das Phänomen Burnout

  • >Was ist Burnout – der Begriff
  • Kosten für Burnout, Daten, Fakten
  • Phasen des Burnout-Syndroms nach Herbert Freudenberger
  • Wichtige Warnsignale wahrnehmen
  • Geschlechter- und Persönlichkeitsspezifische Unterschiede im Burnout
  • Umgang mit betroffenen Mitarbeitern
  • Maßnahmen für Burnout-Prävention im Unternehmen
  • Burnout Selbsttest

Inhalte für Burnout-Präventions-Seminar für Mitarbeiter u.a.:

  • Was ist Burnout – der Begriff
  • Phasen des Burnout-Syndroms nach Herbert Freudenberger
  • Stressreaktionen, Warnsignale im körperlichen, emotionalen und kognitiven Bereich
  • Regeneration-Reduzierung von Stressreaktionen
  • Veränderung von stressverschärfenden Gedanken und Überzeugungen
  • Maßnahmen für die persönliche Burnout-Prävention
  • Burnout Selbsttest


Dauer:
von 1 – 3 Tagen, je nach Bedarfsanalyse Ihres Unternehmens


Modul 2: Analyse, Methoden und Training zur erfolgreichen Stressregulierung

Das Seminar umfasst die gezielte, individuelle Stressanalyse, Methoden zur kurzfristigen und langfristigen Stressregulierung mit praktischen Übungen im Indoor- und Outdoorbereich sowie die Erarbeitung eines persönlichen Stressregulierungsprogrammes.

Die angewandten Lernmethoden basieren auf den neuesten Erkenntnissen des erlebnisorientierten Lernens. Ein Mix zwischen Theorie und Praxis (Learning by Doing) vertiefen den Lerneffekt, fördern das Miteinander und lassen die Seminare zu einem Erlebnis werden, so dass, das Gelernte sofort in den Alltag integriert werden kann.

Die Firmenseminare werden direkt nach den Ansprüche Ihrer Firma ausgearbeitet

  • Inhalte werden auf Ihre Firma und Ihre Mitarbeiter zugeschnitten
  • Theorie und praktische Umsetzung wird kombiniert
  • Die Seminare sind jederzeit erweiterbar um den Trainingserfolg zu gewährleisten


Inhalte u.a.:

Stressbewältigungsstrategien

  • Psychologische Grundlagen zum Thema Stress
  • Stresserzeugende bzw. –erhaltende Einstellungen
  • Wirkungsweise von Einstellungs- und Verhaltensänderung
  • Minderung negativer Stressreaktionen durch körperliche Aktivität und gesunde Ernährung
  • Methoden der kurz- und langfristigen Stressregulierung
  • systematische Entspannungsmethoden

Erstellung eines persönlichen Stressbewältigungsprogramms

  • Stress auslösende Situationen
  • Eigener Umgang mit Stress
  • Erarbeitung verschiedener Lösungs- und Handlungsmöglichkeiten
  • Erstellung eines Handlungsplans


Ziele:
Ausprobieren unterschiedlicher Stressbewältigungsmethoden; Entwicklung eines persönlichen Stressbewältigungsprogramms; regelmäßige Analyse des persönlichen Stresspegels und des Stressverhaltens; regelmäßige Anwendung gezielter Maßnahmen zum Stressabbau

Teilnehmerzahl: 8 - 12 Personen

Dauer: von 1 – 3 Tagen je nach Bedarfsanalyse Ihres Unternehmens


Modul 3: Einzelcoaching

Sollten Sie oder einer Ihrer Mitarbeiter Bedarf für ein Einzelcoaching haben, können wir gern für Sie ein individuelles Programm zusammenstellen.


Inhalte u.a.:

  • Analyse der IST- Situation Definition der Ziele
  • Herausarbeiten und aktivieren der Potenziale
  • Erarbeitung konkreter Handlungspläne
  • Transfer in den Alltag
  • Kontrollmechanismen festlegen

 

Ergänzungsmodul: : „Essen für die Vitalität“ - Ernährungsworkshop

Inhalt u.a.:

  • Analyse der IST- Situation Definition der Ziele
  • Vitalität kommt von Vitalstoffen
  • Was macht mich fit - Was macht mich träge?
  • Zusammenhänge - Verdauungszyklus und Leistungshoch
  • Welche Rolle spielen die Kohlenhydrate dabei?
  • Gibt es bevorzugte Lebensmittel für den Tagesstart?
  • Die Wichtigkeit des Trinkens.
  • Was sind sinnvolle Getränke? (versteckte Vitalstoffräuber in den Getränken)
  • Kleine Brotkunde mit drei vegetarischen Aufstrichen


Ziel:
Sensibilisierung für und Aufklärung zum Thema Ernährung und Vitalität.

Teilnehmerzahl: 8-12 Personen

Dauer: 3 Stunden


Zurück zur Seminarseite >>

Datenschutz  │  Kontakt  │  Impressum  │  AGB  Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok